Konfirmandenunterricht

Zu den wichtigen Aufgaben der Gemeinde zählt die Vermittlung des Glaubens an junge Menschen, damit sie zu mündigen Christen werden. Das ist das Ziel der Konfirmadenarbeit.

Jede zweite Woche treffen sich Konfirmandinnen und Konfirmanden mit einem der Gemeindepfarrer und setzen sich mit zentralen Themen des christlichen Glaubens auseinander.

Am Ende der anderthalbjährigen Konfirmandenzeit steht die Konfirmation. In einem festlichen Konfirmationsgottesdienst
bekennen sich die jungen Menschen öffentlich zu dem christlichen Glauben. Durch die Konfirmation werden sie zur Teilnahme am Abendmahl zugelassen und dürfen unter anderen das Patenamt übernehmen.

Zu der Konfirmandenarbeit gehören auch besondere Aktivitäten wie Ausflüge und Freizeiten und die Teilnahme an Gottesdienste der Gemeinde. Die Konfirmandinnen und Konfirmanden bieten außerdem der Gemeinde den Kirchenkaffee nach dem Gottesdienst.

Aktuell (2018) besteht die Konfirmandengruppe aus einem Mädchen und drei Jungen.